Leitfaden


Hier erhältst Du einen Überblick wie die Ausbildung
in Deiner FAHRSCHULE BLANKENESE eigentlich abläuft.

Ablauf der Ausbildung:

Nachdem Du Dich bei uns angemeldet hast, kannst Du sofort mit dem Theorieunterricht bei uns beginnen. Parallel zum Theorieunterricht kannst Du auch schon mit dem Fahren beginnen. Am besten ist es aber, wenn Du  erst einmal 3-4 Theorieunterrichte besuchst, damit Du gewisse Grundkenntnisse erlangst und die Fahrlehrer kennenlernst.
 

Theoriezeiten:

Die Anzahl, wie oft Du zur Theorie kommen musst, variiert von Klasse zu Klasse. So müssen z.B. die Bewerber der Kl. B (Auto) 14x zum Theorieunterricht erscheinen. Genaue Erklärungen hierzu erhälst Du bei der Anmeldung.
 

Antrag bei der Behörde:

Den Behördenantrag stellen wir für Dich! Wir benötigen lediglich folgende Unterlagen von Dir:

Benötigte Unterlagen

- Personalausweis oder
  Reisepass mit
  Meldebescheinigung

- Sehtest

- 1 Passbild (35x45 mm)

- Bescheinigung über
  "Erste Hilfe"

Lass Dir mit dem Abgeben der Unterlagen nicht zu viel Zeit, denn die Behörde benötigt für die Bearbeitung Deines Antrags ca. 2-3 Wochen!
Wir fahren regelmäßig 1x wöchentlich (immer Donnerstags) zum Verkehrsamt in Hamburg. Wenn wir also an einem Mittwoch alle Deine Unterlagen komplett haben, so reichen wir den Antrag am Donnerstag bei der Behörde ein.
Bitte denke daran, dass wir den Antrag aber erst dann einreichen können, wenn die "Behördengebühren" auf unserem Konto eingegangen sind. Über diese Gebühren erhälst Du bei der Anmeldung genaue Informationen.
Deinen Perso / Reisepass kannst Du dann schon am Donnerstag wieder zurück bekommen.
Ist Dein Antrag von der Behörde genehmigt worden, so wirst Du von hierüber selbstverständlich von uns informiert!
 

Theorieprüfung:

Wenn Du Deine vorgeschriebene Mindestanzahl an Theoriestunden erreicht hast und auch für die Prüfung gelernt hast, dann komm bitte während den Bürozeiten zu uns und mache einen "Vortest". Fällt der Test gut aus, so erhälst Du alle erforderlichen Unterlagen von uns, damit Du zur Theorieprüfung gehen kannst. Bestehst Du den Vortest bei uns nicht, so solltest Du noch intensiv weiter lernen und dann einen weiteren "Vortest" bei uns machen. Hierfür entstehen Dir keine weiteren Kosten!
Jetzt folgt die Theorieprüfung bei der Behörde. Diese sollte nun eigentlich kein Problem darstellen, da Du ja fleißig am Unterricht teilgenommen hast! Trotzdem solltest Du Dich bestens auf die Prüfung vorbereiten! (Buch, Fragebogen oder CD-ROM zum Üben, ist alles bei uns erhältlich)
 

Benötigte Unterlagen für die Behörde bei der Theorieprüfung:

- Personalausweis /
  Reisepass

- Bewerberleitkarte

- Theoriebescheinigung

 

Mit dem Bestehen der Theorieprüfung ist dann der theoretische Teil Deiner Ausbildung abgeschlossen und es trennt Dich nur noch eine praktische Prüfung von Deinem Führerschein.

Um möglichst schnell voranzukommen, empfehlen wir Dir, praktische und theoretische Übungen nebeneinander laufen zulassen. Erfahrungsgemäß nimmt der praktische Teil Deiner Ausbildung mehr Zeit in Anspruch als der theoretische Teil. Die Anzahl der zu nehmenden Fahrstunden wird einerseits durch die gesetzlich festgelegten "Sonderfahrten", als auch durch Deine fahrerische "Begabung" bestimmt. Die Sonderfahrten für Klasse B (PKW) betragen:

Pflichtstunden Kl. B

- 5 Überlandfahrten

- 4 Autobahnfahrten

- 3 Dunkelfahrten

Wenn Du und Dein Fahrlehrer dann meinen, dass Du "fit" bist, wird er Dich gerne zur praktischen Prüfung anmelden.

 

Bleibt uns nur noch, Dir viel Spaß bei Deiner Ausbildung zu wünschen!!!

Dein Team der FAHRSCHULE BLANKENESE